Energieausweis

Da der Energieausweis als aktuelles Thema zur Diskussion steht, möchten wir Ihnen dazu einige Informationen zur Verfügung stellen.

Der Energieausweis dient (ähnlich einem Typenschein) dazu, auf einen Blick zu erkennen, welche Energieeffizienz ein Gebäude aufweist. Weiters kann daraus entnommen werden, welche Maßnahmen (Anbringung einer Wärmedämmung udgl.) gesetzt werden müssten, um in eine höhere Energieklasse zu kommen. Bei Umsetzung der Maßnahmen kann der Energieverbrauch im Altbau um bis zu 33% gesenkt werden.

Derzeit ist der Energieausweis bei Neubauten verpflichtend, und seit 1.1.2009 auf Verlangen des Käufers oder Mieters auch bei bestehenden Gebäuden vorzulegen. Weiters ist es erforderlich, dass bei einer Generalsanierung (Anbringung einer Wärmedämmung an der Fassade, Dachdeckendämmung, Austausch der Fenster) auch ein Energieausweis bei der Baubehörde eingereicht wird.

Der Energieausweis darf nur von dazu berechtigten oder akkreditierten Prüfstellen ausgestellt werden (Ziviltechniker, technische Büros, Grazer Energie Agentur).

Die Kosten für den Energieausweis sind bei einer Generalsanierung von der Eigentümergemeinschaft zu tragen. Bei einem Privatverkauf ist die Kostentragung gesondert zu vereinbaren. Wird entgegen der gesetzlichen Verpflichtung auf die Vorlage eines Energieausweises verzichtet, gilt ein Zustand hinsichtlich Energieeffizienz als vereinbart, der dem Baualter bzw. der Bausubstanz entsprechen muss.